Welche Kabelart verwende ich wo?

Welche Kabelart verwende ich wo?


Am sichersten ist es, Sie informieren sich bei einem Elektriker, oder Sie schauen in die Elektroinstallations Vorschriften ihres Landes.

Starrer Draht mit einer PVC Ummantelung: Ein Kupferdraht mit einer PVC Isolation, darf nur in Rohren verlegt werden.

Kabel mit starren Drähten: Diese Kabel dürfen nur für feste Elektroinstallationen verwendet werden (Ortsfest). Sie dürfen also nicht beweglich verlegt werden, wie z.B. als Verlängerungskabel oder ähnlichem. Bei stetiger Bewegung des Kabels, würden die Starren Leiter früher oder später brechen! Kabel mit starren Drähten dürfen in Rohre und Kanäle, sowie in Kabelbahnen und Gitterkanälen oder ähnlichem verlegt werden. Sie dürfen auch mit Nagelbriden offen verlegt werden.

Kabel mit flexiblen Drähten: Kabel für Ortsveränderliche Elektroinstallationen (Beweglich). Z.B. für Verlängerungsleitungen, Handleuchten, Tischleuchten, Handwerkzeuge usw.

 

Kabel und deren Bezeichnungen

Hier sind die gängigsten Kabel und Drahtarten mit den Allgemeinen Europäischen Bezeichnungen aufgeführt. Die genaue Bedeutung der Buchstaben folgt weiter unten in Form einer Tabelle.

kabelart 001

Starrer Draht mit PVC Ummantelung = H07 V-U: Ein steifer Leiter, der bei festen (Ortsfesten) Installationen verwendet wird. Erhältlich sind 0,5mm² -10mm² als Einzelleiter. Einzelader starr H07V-U1,5mm² 100 Meter Ring mit Farbauswahl (blau)

 

kabelart 002

Starres Seil mit PVC Ummantelung = H07 V-R: Um eine gewisse Flexibilität bei steifen Leitern zu erreichen, haben Kabel ab 10mm² nicht mehr steife, sondern verseilte Leiter . Das sind mehrere dünne Kupferdrähte, die zu einem Leiter verseilt sind. Die Installation wird somit erheblich erleichtert.

 

kabelart 003

Starres Installationskabel mit PVC Ummantelung = H07 VV-U 3 G 1,5mm²: Das Typische Installationskabel für feste (Ortsfeste) Installationen. Dieses Kabel enthält die selben Leiter, wie der steife Draht. Der Preis dieses Kabels ist am niedrigsten. Kopp 150850849 Mantel-Leitung NYM-J, 3 x 1.5 mm², 50 m, grau

 

kabelart 004

Starres Installationskabel mit PVC Ummantelung = H07 VV-U 5 G 1,5mm² Kopp 153050848 Mantel-Leitung NYM-J, 5 x 1.5 mm², 50 m, grau

 

kabelart 005

Flexibles Apparatekabel mit PVC Ummantelung = H05 VV-F 3 G 1,5mm²: Ein Leiter, der aus mehreren dünnen Drähten verseilt ist. Somit entsteht eine hohe Flexibilität. Die Isolierung ist aus PVC. Querschnitte von ca. 0,15mm² bis 150m² sind erhältlich. Zum Anschluss sind Aderendhülsen erforderlich. Kopp 151825002 Schlauchleitung H05 VV-F 3G, 1.5 mm², 25 m, weiß

 

kabelart 007

Flexibles Apparatekabel mit Polyurethan Ummantelung = H05 QQ-F 3 G 1,5mm² PUR Baustellenkabel H07BQ-F 3×1,5mm² -25m Ring- H07BQF

 

kabelart 006

Flaches, flexibles Apparatekabel mit PVC Ummantelung = H05 VVH2-F 2 X 1mm².

 

Hier ein Beispiel des letzten Kabels

H05 VVH2-F 2 X 1mm²

H          Harmonisierter Typ
05        300/500V Bemessungsspannung
VV        Kabel un Ader sind mit Polyvinylchlorid (PVC), +70 °C isoliert
H2        flache, nicht aufteilbare Leitung (zweiadrige Mantelleitung)
F          feindrähtig, Leitungen flexibel
2          Anzahl Ader
X          ohne grün-gelben Schutzleiter
1mm²   Adernquerschnitt in mm2

 

Kurzzeichen der Eigenschaften nach Cenelec (gültig in Europa)

Typenkurzzeichen
Kennzeichnung der Bestimmung

A             Anerkannter nationaler Typ
H            Harmonisierter Typ
CH-N     Anderer nationaler Typ

Bemessungsspannung

01        100 V
03        300 V / 300 V
05        300 V / 500 V
07        450 V / 750 V
08        700 V / 1000 V

Die erste Ziffer gibt den maximal zugelassenen Wert der Spannung zwischen Leiter und Neutralleiter an.
Die zweite Ziffer gibt den maximal zugelassenen Wert der Spannung zwischen zwei Leitern derselben Leitung an.

Isolierwerkstoff

B        Ethylen-Propylen-Gummi für eine Dauer-Betriebstemperatur von 90 °C
G        Ethylen-Vinylacetat
J        Glasfaserbeflechtung
M       Mineralisch
N        Polychloropren-Gummi (oder gleichwertiger Werkstoff)
N2      Spezial-Polychloropren-Gummi-Mischung für Mäntel von Schweißleitungen nach HD 22.6
N4      Chlorsulfiniertes oder chloriertes Polyethylen
N8      Spezial-Polychloropren-Gummi-Mischung, wasserbeständig
Q        Polyurethan
Q4      Polyamid
R        Ethylenpropylen-Gummi oder gleichwertige synthetische Elastomer
S         Silikon-Gummi, +180 °C
T        Textilgeflecht über die verseilten Adern
T6      Textilgeflecht, über jede einzelne Ader einer mehradrigen Leitung
V        PVC, +70 °C
V2      PVC, wärmebeständig, +90 °C
V3      PVC, kältebeständig, -25 °C
V4      PVC, vernetzt
V5      PVC, ölbeständig
Z        vernetzte Polyolefin-Mischung für Leitungen, die im Brandfall wenig korrosive Gase und wenig Rauch entwickeln
Z1      Thermoplastische Polyolefin-Mischung für Leitungen, die im Brandfall wenig korrosive Gase und wenig Rauch entwickeln

Aufbauelemente (optional)

C       Schirm konzentrisch aus Kupfer
C4     Kupferschirm als Geflecht über den Adern
Q4     Zusätzliche Polyamid-Aderumhüllung
T        Zusätzliches Textilgeflecht über verseilten Adern
T6     Zusätzliches Textilgeflecht über Einzelader
H       flache, aufteilbare Leitung
H2     flache, nicht aufteilbare Leitung
H6     flache Leitung nach EN 50214 (flache PVC-ummantelte Steuerleitungen) mit 3 oder mehr Adern
H7     Leitung mit extrudierter zweischichtiger Isolierhülle
H8    Wendelleitung

Mantelwerkstoff

wie bei Isolierwerkstoff, zusätzlich:

J           Glasfasergeflecht
N4       Chloropren – Kautschuk, wärmebeständig
Q         Polyurethan
T          Textilgewebe
T2        Textilgeflecht, flammwidrig
V5        PVC, ölbeständig

Aufbauart (optional)

D3        Zugentlastungselemente
D5        Kerneinlauf (kein Tragelement)
FM        Fernmeldeadern in Starkstromleitungen
H          flache, aufteilbare Leitung
H2        flache, nicht aufteilbare Leitung (zweiadrige Mantelleitung)
H6        flache, nicht aufteilbare Leitung (mehr- oder vieladrige Mantelleitung)
H7        Isolierhülle zweischichtig
H8       Wendelleitung

Leiterwerkstoff

ohne Kennzeichen:      Kupfer
A :       Aluminium

Leiterart

Bezeichnung nach dem Bindestrich

D          feindrähtig, für Schweißleitungen
E          feinstdrähtig, für Schweißleitungen
F          feindrähtig, Leitungen flexibel
H          feinstdrähtig
K          feindrähtig, bei Leitungen für feste Verlegungsart
R          mehrdrähtig, rund
U          eindrähtig, rund
Y          Lahnlitzenleiter
Ö         Ölbeständig

Adernzahl

Zahl  =   Anzahl der gesamt vorhandenen Adern

Schutzleiter

G          mit grün-gelbem Schutzleiter
X          ohne grün-gelben Schutzleiter

Adernquerschnitt

Zahl     Querschnitt der Adern in mm2

Häufig verwendete Leitungstypen

Gummischlauchleitungen

H05RR-K       für leichte mechanische Belastung, nicht für die Verwendung im Freien

H05RN-F       für hohe mechanische Belastung, auch für die dauerhafte Verwendung im Freien mit einer Spannung von 500V (Leiter gegen Leiter; 300V gegen Erde)

H07RN-F       für hohe mechanische Belastung, auch für die dauerhafte Verwendung im Freien mit einer Spannung von 750V (Leiter gegen Leiter; 450V gegen Erde)

Kunststoffschlauchleitung

H05-VV-F

H05-V2V2-F

H03-VV-F

Alle Angaben ohne Gewähr. Wer ohne spezielle Ausbildung an Starkstrom arbeitet, begibt sich in Lebensgefahr!

8 comments

  1. Ich finde Eure Seite grundsätzlich ganz gut!
    Schön wäre es, wenn zu den aufgeführten Beispielen der Kabelarten auch Anwendungsbeispiel_E_ angegeben werden.

  2. Hallo Goliath

    Danke für dein Kommentar!

    Hast recht. Ich werde einige Anwendungsbeispiele in Form von Fotos und Text nachreichen

  3. Wirklich ne super und informative Seite. Hat mir sehr weitergeholfen.

    vielen Danke

  4. Hallo,
    Gibt es auch eine Bezeichnung für Kabel, die nach dem Biegen in Position bleiben? Habe ich bei Wandleuchten gesehen.

  5. Hallo
    finde die Seite sehr gut und informativ. Habe ein Kabel mit vielen Bezeichnungen, was heissen die alle, oder wo kann ich das finden?
    SIHSI- vz H05SS 3×1,5 mm² / 30 R301 / 115 wdd0,8 7 1
    dass es sich um ein Kabel mit einem Querschnitt von 3×1.5mm² ist verstehe ich noch. Aber der Rest?
    vielen Dank

  6. @Andi

    Silikonisolierte Kabel kriegste ja nicht im Baumarkt. Wer sowas hat, sollte schon wissen, was er für teures Geld als Gegenleistung kriegt. Einschlägige Normen helfen Dir beim entschlüsseln und geben Dir einen Überblick bei den Einsatzgebieten. Dein oben beschriebenes Kabel beginnend mit Si sagt mir Silikonisoliert. Im Einfamilienhaus kann ich mir nur einen Einsatzfall vorstellen, eine Sauna, wo die zulässige Umgebungstemperatur für PVC überschritten wird. Allerdings hab ich dann so meine Zweifel, daß der Querschnitt ausreichend ist, weil dieser ja nach Umgebungstemperatur zu dimensionieren ist.

  7. @ Matthias und alle anderen Forenleser

    der Kabelverleger sollte insbesondere darüber informiert werden, wo welches Kabel eingesetzt werden darf.

    YY nur dort, wo keine Beeinträchtigung von UV-Strahlung (also Sonnenlicht).
    Andernfalls NY…

    Bei Verwendung flexibler Leitungen ist insbesondere auf den mechanischen Schutz zu achten. Immer wieder sehe ich lose verlegte Ölflex-Kabel als Verlängerungen.

    Wenn Jemand ein Kabel verlegen möchte, bitte immer einen Fachmann fragen, welches Kabel geeignet ist. Die Vorschriften haben sich die letzten Jahre gravierend verändert, und Versicherungen können bei falscher Wahl den Versicherungsschutz verweigern!

  8. Ich dachte ich hätte viel wissen über Kabel aber dieser Beitrag hat mir nochmal vieles verdeutlicht.
    Vielen Dank für die Bereitstellung.

    LG
    Tommes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.