Wechselstrom und Gleichstrom ACDC

Wechselstrom und Gleichstrom (ACDC)

Gleichstrom

Gleichstrom wird z.B. von Batterien, Akkus oder Netzgeräten erzeugt. Generatoren erzeugen immer Wechselstrom, es ist jedoch mit einem Gleichrichter möglich, diese Wechselstrom in Gleichstrom umzuwandeln.

Man nennt Gleichstrom auch Direct Current (DC) und verwendet oft das Zeichen DC gleichstrom. Schaut man auf ein Netzgerät das Gleichstrom erzeugt, wird man dieses Zeichen ziemlich sicher finden.

 

Gleichstrom DC

Die Elektronen fliessen beim Gleichstrom immer in die selbe Richtung mit der selben Stärke.

Wechselstrom

Wird auch “ Alternating Current “ genannt (AC). Wechselstrom wird durch Induktion mit Generatoren erzeugt. Wechselstrom kann gut transportiert werden, durch transformieren wird die Spannung erhöht und die Stromstärke gesenkt. Dadurch ist ein verlustarmer Transport über weite Strecken möglich. Diese Stromart wird somit auch praktisch überall zur Energieversorgung verwendet. Licht und alle Stromanschlüsse werden mit Wechselstrom betrieben.

 

Wechselstrom AC

Elektronen fliessen bei Wechselstrom abwechselnd in beide Richtungen. Dabei ändert sich die Stromrichtung und auch die Stromstärke. Dabei gibt es sogar einen kurzen Moment, in dem gar kein Strom messbar ist (Nullpunkt).

Man spricht hier von einem sinusförmigen Wechselstrom. In unserem Starkstromnetz hat der Wechselstrom eine Frequenz von 50Hz, dass heisst pro Sekunde ändert die Stromrichtung hundert mal.

Alle Angaben ohne Gewähr. Wer ohne spezielle Ausbildung an Starkstrom arbeitet, begibt sich in Lebensgefahr!

One comment

  1. Sehr gut erklärt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.