Warum der Kati Blitz die perfekte Einziehhilfe ist


Im Wohnungsbau werden heutzutage praktisch alle Leitungen unterputz verlegt. Damit diese Leitungen bei bedarf ergänzt oder vor allem ausgewechselt (Reparatur) werden können, werden dazu Leerrohre verlegt.

Kabel oder Drähte müssen danach in das Leerorhr eingezogen werden. Man kann gerne mal probieren die Kabel oder Drähte direkt ohne Einziehhilfe in das Rohr zu stoßen. Gelingen wird das nur in den wenigsten Fällen. Zum Beispiel bei ganz geraden oder kurzen Leitungen.

Wie schon erwähnt, brauch man hier eine Einzugshilfe. Es gibt einige Bezeichnungen für dieses Werkzeug, Einziehdraht, Einziehspirale, Einziehband usw.

Dieses Werkzeug wird in das Leerrohr geschoben, bis es am anderen Ende wieder das Tageslicht erblickt. Danach wird an der Öse das gewünschte Kabel befestigt. Nun wird das Band hinausgezogen, während eine weitere Person auf der anderen Seite das Kabel hinein gibt, bis es zur gewünschten Stelle reicht. Bei dieser Arbeit sind mindestens zwei Personen nötig.

Diese Einziehhilfen haben an einem Ende eine Feder und am anderen Ende eine Öse und eignen sich durch ihre Steifigkeit auch durch lange und kurvige Rohre gestoßen zu werden.

Die Feder hilft dabei enorm um um sehr enge Kurven oder gar Ecken zu kommen.

Je weiter sich die Einziehhilfe im Rohr befindet, je weniger Kraft kommt am vordersten Teil (Feder) an. Lässt die Kraft nach, braucht es nur noch ein kleines Hindernis in der Rohrleitung und ein Weiterkommen ist nicht mehr möglich.

Hier ist es also besonders bei längeren und kurvigen Leitungen wichtig, ein Einziehband zu verwenden, welches die Kraft ohne viel Verlust weitergibt. Hierbei kommen Kunststoff Bänder schnell an ihre Grenzen, es geht bei jeder Kurve viel Kraft verloren. Außerdem hat man sehr viel Ärger mit dem losen, sich ständig verheddernden Rest des Einziehbandes. Man ist eigentlich nonstop damit beschäftigt die Einziehhilfe zu entwirren.

Ich möchte hier besonders auf dieses Model eingehen

Versteht mich nicht falsch, dieses Modell hat durchaus seine Daseinsberechtigung, ich habe selbst schon Tausende Meter Kabel und Drähte erfolgreich damit eingezogen. Man braucht hier schon ein bisschen Übung und Geduld. Ich denke jeder Elektriker wird mir hier nickend zustimmen :-).

Das große Problem bei diesem Einziehband ist das Kunststoff Material, aus dem es hergestellt ist. Ok, stellen wir uns mal vor wie das Teil gefertigt wird. In einer Maschine wird Kunststoff erhitzt und in Form gebracht, danach wird es aufgerollt und ins Verkaufsregal gestellt. Das Band hat jetzt für immer diese Spiralform. Äußerst widerspenstig bei der Handhabung, doch das wirkliche Problem dabei ist, auch in der Rohrleitung behält dieses Band diese Form. Auch hier wird wieder eine Teil der Kraft vernichtet und nicht nur das, in groß dimensionieten Rohrleitungen ist ein solches Einziehband durch die sich bildende Spirale erst gar nicht zu verwenden.

 

Kati Blitz

Abhilfe schafft hier der Kati Blitz. In praktisch jedem Punkt ist dieses Einzugsband dem gewöhnlichen Kunststoffband überlegen. Rollt man dieses Band ab, ist es vollkommen gerade. Es hat aber auch ein kleinen Nachteil, ich werde am Schluss dieses Beitrags nochmal genauer darauf zurück kommen.

Kati Blitz Compact

Das hier ist nun mein eigener ganz neuer Kati Blitz. Erhältlich ist er in verschiedenen Längen.

20m – Cimco Katiblitz 20 m

30m – Cimco Katiblitz 30 m

50m – Cimco Katiblitz 50 m

Als erstes fällt auf, dass das Band in einer fest verschlossenen und robusten Trommel aufgewickelt ist.

 

Kati Blitz Zubehör

In der Mitte der Trommel ist ein Verschluss unter dem sich alle wichtigen Zubehör und Reparatur Teile befinden.

 

Kati Blitz zubehör ausgepackt

Darin finden wir einen Kabelstrumpf, eine Feder mit dünnerem Kopf, Leim und diverse Ösen und Verbindungsstücke.

 

Kati Blitz Feder

Das Einzugsband besteht aus Glasfaser. Dieses Material zeichnet sich durch eine hohe Steifgkeit und Formstabilität aus.

 

Kati Blitz einzieh hilfe

Das sogenannte „Kati Grip“ ist ein simples Gummistück mit einer Einbuchtung. Legt man die Saite in diese Einbuchtung und drückt das Gummistück zusammen, ist man in der Lage schmerzfrei und ohne Gripverlust Kabel und Drähte zu ziehen.

 

Ok, hier habe ich mal ein Video gemacht um zu zeigen, wie der Kati Blitz funktioniert. Ich möchte hier anmerken, dass der Kati Blitz zu einigem mehr fähig ist, als hier gezeigt wird :).

 

Die Feder wir nun aus dem Gehäuse gezogen, dabei rollt sich das Band automatisch ab. In kurzen Zügen wird nun die Einzugshilfe in das Leerrohr gestoßen. Je nach Situation kann eine Spitzige oder eine Runde Feder angeschraubt werden. Wer mehr will, kann sich dieses Cimco Führungskopf-Set 14 2140 dazu bestellen.

Nachdem das Band nun am anderen Ende der Leitung angekommen ist, wird die Feder abgeschraubt und der Cimco Kabelziehstrumpf 14 2152
,der im Zubehör dabei ist, angeschraubt. Dieser funktioniert wie eine einseitige Fingerfalle. Dann wird das Kabel in den Kabelziehstrumpf eingeführt und danach eingezogen.

 

Hier nochmal das ganze im gut gemachten Produktvideo.

 

Der Kati Blitz kann brechen

Man sollte unbedingt darauf achten, das Einziehband nicht zu sehr zu knicken. Im schlimmsten Fall kann es brechen. Aber auch dann ist noch nichts verloren, im Zubehör ist auch ein Cimco Service-Set 14 2150 vorhanden. Mit diesem kann man die gebrochene Stelle wieder sauber verbinden.

Hier noch einmal die Vorteile vom Kati Blitz:

 

  • wird in robuster Trommel geliefert
  • rollt sich in der Trommel ohne Probleme ein und aus
  • hat durch sein Material keinen „Drall“ im Rohr
  • beim einziehen ist viel mehr Kraft vorhanden
  • viel Zubehör und Reparaturset vorhanden
  • in verschiedenen Längen erhältlich

 

Alle Angaben ohne Gewähr.

2 comments

  1. Hi, gute Beiträge hier. Danke.
    Habe die letzten Tage auch sehr viel mit dem Kati gemacht. Meine Tipp: Ziehen am besten immer wo genug Platz ist, Abzweigdose in der Decke, Hauptverteilung, usw. Wenn der Winkel in einer Gr.I Dose z.B. zu eng is (mehr als 20° z.B.) bricht das Ding echt schnell. Wenn ich über 20m mit vielen Biegungen 12×1.5 oder grösser einziehen musste, habe ich immer mit der Kati zuerst ein Nyloneinziehband eingezogen, und damit dann das Kabel. Vorteil: Kati gut zum reinstossen und Nylon super um sich richtig dranzuhängen, knicken, usw. Ein Nylonband kannst du mit 5-6 Biegungen über 20m vergessen reinzustossen, Kati geht meistens gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.