Elektroplanung, Elektroplan, Installationsplan

Elektroplanung, Elektroplan, Installationsplan


Bei der Planungsphase eines Umbaus oder Neubaus sollte vor allem die Planung der Elektrischen Installationen also die Elektroplanung genauer überlegt sein.

Technisch sind heute so viele Möglichkeiten vorhanden, dass es oft schwierig wird die Übersicht zu behalten um zu wissen, was man denn braucht und was nicht. Heute kann man problemlos ein Haus komplett über das Handy oder Tablet steuern, sogar wenn man nicht zu Hause ist.

Technisch sind da kaum grenzen gesetzt und auch von der Installation her ist es nicht mehr so aufwendig für den Elektroinstallateur. Doch Software, Installation, Programmierung, Umprogrammierung und sogar spätere Fehlerbehebung könnten teuer werden.

Vielleicht reicht auch eine ganz normale Licht Installation, die fehlerlos und logisch ist und für lange Zeit funktioniert?

Ganz wichtig ist es auf jeden Fall genug Leerrohre (Reserverohre) für spätere eventuelle Installationen einzuplanen. Oft müssen z.B. Sauna, Closomat, Whirlpool, TV, Telefon, Netzwerk, Lichtschalter, Lampen, Beamer, Lautsprecher, Fernseher, Steckdosen, Photovoltaik Anlagen, Regensensor usw. teuer nachgerüstet werden. Im schlimmsten Fall müssen ganze Wände neu verputzt werden, das Haus wird noch einmal zur Baustelle. Also lohnt es sich auf jeden Fall ein paar Reserverohre einzuplanen.

Im Zweifelsfall und bei komplexen Bauten sollte man auf jeden Fall einen Elektroplaner für die Elektroplanung hinzuziehen um einen Installationsplan nach Wünschen zu erstellen. Um sich ein Bild von modernen Elektroinstallationen zu machen sollte man Ausstellungen und Musterhäuser anschauen.

 

Alle Angaben ohne Gewähr. Wer ohne spezielle Ausbildung an Starkstrom arbeitet, begibt sich in Lebensgefahr!

One comment

  1. Hallo und vielen Dank für diese super Sammlung an wertvollen Informationen!

    Zum Thema Planung resp. Pläne hätte ich eine Frage: Gibt es gute Software, welche dazu geeignet ist den ganzen Elektrorohrbaum zu zeichnen, inkl. Verteilerdosen, Schalter-/Steckdosen? Idealerweise inkl. Angaben über den Rohrdurchmesser und die Möglichkeit Drähte/Kabel dort „einzuziehen“.

    Die Idee ist, einen Überblick zu haben, in welchen Rohren noch wie viel Platz für ggf. weitere Drähte/Kabel vorhanden ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.