Blitzschlag, wie schütze ich meine Geräte


Es tobt ein Gewitter. Ich sitze am PC und genieße mein alltäglicher Rundgang im Internet. Plötzlich kracht es und der Bildschirm ist dunkel, der Blitz hat eingeschlagen! Alles futsch, Urlaubfotos und wichtige Daten sind unwiederuflich gelöscht!

Wenn Blitze in der Umgebung einschlagen, können dabei Stromleitungen die ins Haus führen getroffen werden.

Man beachte, dass zu den Stromleitungen z.B. auch TV und Telefonleitungen gehören.

 

Warum nehmen Geräte wie Computer und Fernsehr eigentlich Schaden?

Der Computer ist sowohl Stromnetz wie auch ans Netzwerk (Internet) via Kabel angeschlossen. Hat der Blitz in eine dieser Leitungen eingeschlagen, entsteht eine Überspannung im Kabel, die dann alle angeschlossenen Geräte schädigen können.

 

Zum Thema Überspannung habe ich ein kleines Experiment gefilmt. Und zwar wollte ich mal wissen, wie eine LED auf zuviel Spannung reagiert. Die Leuchtdiode erreichte dabei gerade mal 8 Volt :-).

 

Zugegeben, man muss schon ein bisschen Pech haben um erwischt zu werden. Aber ist es mal so weit, sind unter Umständen sehr wichtige Daten verloren gegangen, die kann auch die Versicherung nicht zurück bringen, sofern diese überhaupt Haftung übernimmt.

 

Ein einfacher Weg sich zu schützen

Da ich dieses Risiko nicht eingehen möchte, habe ich mir für meine teuersten und wichtigsten Geräte eine Steckerleiste mit Überspannungsschutz, im Gesamten drei Stück, zugelegt.

Auf jeden Fall sollte man darauf achten, nicht nur den Stromanschluss zu schützen, sondern auch den Internet, TV, Telefon.

Viele dieser Steckerleisten mit Überspannungsschutz haben solche Anschlüsse eingebaut.

Vorsicht vor zu billigen Steckerleisten! Diese haben in der Regel einen sehr geringen Ableitstrom, dieser ist bei einem Blitzeinschlag meistens zu niedrig. Gemäss Wikipedia haben Blitze im durchschnitt 20’000 Ampere, also sollte der Ableitstrom sicher darüber liegen.

Ich habe hier ein paar Beispiele bei Conrad herausgesucht, alle haben einen genug hohen Ableitstrom.

Überspannungsschutz-Steckdosenleiste 8fach Silber Schutzkontakt APC by Schneider Electric 1406768

  • Ableitstrom: 30 kA
  • Anschlüsse: Steckdosen, DVB-C, Kabel (Koax), Tel/Fax (RJ11)

Überspannungsschutz-Steckdosenleiste 9fach Schwarz, Silber Schutzkontakt Brennenstuhl 1392000120

  • Ableitstrom: 120 kA
  • Anschlüsse: Steckdosen, DVB-C, Kabel (Koax), Tel/Fax (RJ11), Netzwerk (RJ45)

Überspannungsschutz-Steckdosenleiste 6fach Schwarz, Aluminium Schutzkontakt Brennenstuhl 1391000606

  • Ableistrom: 60 kA
  • Anschlüsse: Steckdosen, Netzwerk (RJ45)

 

Überspannungsschutz-Steckdosenleiste 6fach Schwarz, Aluminium Schutzkontakt Brennenstuhl 1391000607

  • Ableitstrom: 60 kA
  • Anschlüsse: Steckdosen

Alle Angaben ohne Gewähr. Wer ohne spezielle Ausbildung an Starkstrom arbeitet, begibt sich in Lebensgefahr!

5 comments

  1. Ohne einen einen kompletten Schutz mit Grob- Mittel- und Feinschutz sind diese Steckdosenleisten nutzlos.
    Zum Einstieg ist die Webseite der Firma Dehn ganz nützlich. http://www.dehn.de/de/wohngebaeude .

    Der Grobschutz für Hausanschlüsse hat einen Ableitstrom von ca. 50 kA. Dort ist zur Ableitung mindestens
    ein 16 mm² Cu – Leiter anschlossen. Was pasiert wohl mit den 1,5 mm² Cu Leiter der Steckdose bei 120 kA?

  2. Das Zauberwort heisst nicht Blitzschutz sondern Backup.

  3. Die ‚beste‘ Steckdosenleiste nutzt nichts, wenn sie an ein nicht vorher geschütztes Netz und/oder an eine ’schlecht verlegte‘ (Schutzableitung, wackelige Kontakte) angeschlossen wird.
    Rüdiger und Thomas haben absolut recht!
    Erst bei Dehn lernt man die Zusammenhänge und kann dort die erfordelichen Materialien erwerben.

    Warum hört man so wenig über schlechten Schutz mittels Steckdosenleisten?
    Weil relativ wenig passiert.
    Das Wichtigste ist die ausreichende Schutzerdung (die Ableitung des Überstromes) und die Verhinderung der Spannungsüberhöhung in den Zuleitungen der Niederspannungen (Datenleitungen) und der Versorgungsleitungen (230 V u. 400 V).
    Alle Einzelmaßnahmen sind Kokolores, verkaufen sich jedoch gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.