Arbeiten an elektrischen Anlagen

Arbeiten an elektrischen Anlagen (Die fünf Sicherheitsregeln)

Bevor Sie an elektrischen Installationen arbeiten, müssen Sie diese Spannungsfrei machen. Hierbei gilt:

1.  Abtrennen (Sicherung ausschalten bzw. entfernen)

2.  gegen Wiedereinschalten sichern (kleben Sie die Sicherung ab und befestigen Sie ein Schild auf  dem Steht: “NICHT EINSCHALTEN an der Anlage wird gearbeitet”) Somit verhindern Sie, dass jemand die Sicherung wieder einschaltet.

3.  Prüfen Sie die Installation an der Sie arbeiten wollen, auf Spannungsfreiheit.

4.  Erden und Kurzschliessen, wenn Gefahr der Rückspannung besteht (Energieversorgungsanlagen)

5.  gegen benachbarte, unter Spannung verbliebene Teile abdecken.

Praktisches Beispiel

Sie haben im Baumarkt eine neue Lampe für ins Wohnzimmer gekauft und möchten diese nun Installieren. Oft wird einfach nur der Lichtschalter gedrückt, um die Lampe Stromlos zu machen. Jedoch ist das sehr gefährlich!

Um keinen Stromschlag zu riskieren, muss die Sicherung für das Wohnzimmerlicht ausgeschaltet werden. Zuvor sollten aber Taschenlampe oder Scheinwerfer bereitgestellt werden, damit genug Licht vorhanden ist, um die Lampe zu installieren.

Der Scheinwerfer sollte natürlich nicht an einer Steckdose eingesteckt werden, die am Wohnzimmerlicht hängt. Eine Kabelrolle wird daher nötig sein.

Punkt 1: Nach einem Blick auf die Legende des Sicherungskastens, kann nun die Sicherung des Wohnzimmerlichtes ausgeschaltet werden.

Punkt 2: Jetzt muss die getrennte Sicherung gegen Wiedereinschalten gesichert werden, kleben Sie diese ab und hängen Sie ein Schild (Nicht einschalten an der Anlage wird gearbeitet) hin.

Sicherung ausschalten 00002
Sicherung ausschalten 00001

 

Punkt 3: Nun gilt es zu wissen, ob der Anschluss unter Strom steht. Der Lampenanschluss kann nun auf Spannungsfreiheit geprüft werden. Hierzu benötigen Sie ein Messgerät auch Multimeter genannt.

wechselspannung messen 006

Dieses Messgerät hat keine automatische Umstellung auf Wechsel- bzw. Gleichstrom. Daher muss der Schalter auf Wechselstrom eingestellt werden. Evtl. ist es auch nötig den Messbereich einzustellen, lesen Sie dazu die Gebrauchsanweisung.

 

spannung messen 002

Nun kann mit dem Messen begonnen werden. Gemessen wird wischen Schutzleiter und Leiter. Das Messgerät muss dabei null anzeigen (kleine schwankungen sind möglich).

 

spannung messen 003

Nächste Messung zwischen Neutralleiter und Leiter, auch diese Messung muss den Messwert null anzeigen.

Punkt 4: Es besteht keine Gefahr der Rückspannung. Trozdem ist es sinnvoll, die Drähte des Lampenanschlusses kurzzuschliessen. Somit ist die Spannungsfreiheit garantiert. Aber Vorsicht – falls die Leitung beim Kurzschliessen noch unter Strom steht, entsteht einen für die Augen schädlicher Funkensprung mit einem Knall! Mit hoher Wahrscheinlichkeit ist die Lichtgruppe im Wohnzimmer FI – geschützt. Falls Sie Schutzleiter und Neutralleiter kurzschliessen, löst dieser aus. Dies ist nicht gefährlich, doch es werden alle Sicherungsgruppen die über diesen FI – Schalter laufen ausgeschaltet.

kurzschliessen 004

Kurzschluss zwischen Neutralleiter und Leiter.

kurzschliessen 005

Kurzschluss zwischen Schutzleiter und Leiter.

Punkt 5:  Nicht nötig, da keine benachbarten Teile die unter Spannung stehen vorhanden sind.

Alle Angaben ohne Gewähr. Wer ohne spezielle Ausbildung an Starkstrom arbeitet, begibt sich in Lebensgefahr!

3 comments

  1. Hallo,

    Zu Punkt 2 (die Sache mit dem Abkleben): Es gibt für so Sachen sogenannte „LOCKOUT/TAGOUT“ Schlösser und Schilder. Die wären (denk ich mal) geschickter als abkleben. Da man bei den gezeigten Diazed Sicherungen noch Strom haben kann, wenn die davorliegende Sicherung nicht gezogen wurde

  2. Hallo Hannes, danke für dein Kommentar.

    Ich habe mal nach diesen Lockout/Tagout Schildern und Schlösser gegoogelt.

    Lockout Tagout

    Ist ja wirklich eine tolle Sache, gibts die auch in Deutsch?

  3. Die Spannungsfreiheit nur mit einem geeigneten zweipoligen Spannungsprüfer (Duspol) druchführen! Ein Vielfachmessgerät (Multimeter) ist nicht zulässig, ebensiwenig wie ein einpoliger Phasenprüfer „Glimmlampe“
    Bevor man die Spannungsfreiheit feststellt, dden Duspol erst auf einwandfrei Funktion z.B. an einer Steckdose testen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.