Unterschied Schalter, Taster

Was ist der Unterschied zwischen einem Schalter und einem Taster?

Im wesentlichen schaltet ein Schalter beim ersten Drücken dauerhaft ein und beim zweiten Drücken wieder dauerhaft aus.

Ein Taster schaltet nur so lange ein, wie man den Knopf gedrückt hat. Das ist der grundsätzliche Unterschied von Schalter zu Taster.

In der Elektroinstallation gibt es viele Arten von Elektrischen Steuerungen. Manche werden mit Schaltern gesteuert und manche mit Tastern. Schalter und Taster unterscheiden sich äusserlich aber meistens kaum.

Oft sind sie nur durch eine kleine Schrift zu erkennen und manchmal muss man Sie mit Hilfe eines Durchgangsprüfer ausmessen, um ganz sicher zu gehen.

 

Schalter oder Taster 001

Hier haben wir nun einen Schalter und einen Taster nebeneinander gelegt. Optisch ist kein Unterschied zu sehen.

 

Schalter oder Taster 004

Um den Schalter und den Taster auszumessen, ist ein Durchgangsprüfer nötig, oder ein Multimeter mit dieser Funktion.

 

Schalter oder Taster 005

Bei diesem Multimeter muss man den Drehknopf auf dieses Symbol einstellen.

 

Schalter oder Taster 006

Wenn man nun die zwei Messspitzen zusammenhält, wird ein Widerstandswert angezeigt, der sollte gegen null gehen und das Gerät gibt einen Piepton von sich.

 

Schalter oder Taster 009

Als nächstes messen wir den Schalter bzw. Taster. Hat der Schalter bzw. Taster drei Kontakte, unterscheidet sich meistens einer von den anderen zwei, dieser einte ist die Anschlussklemme für den Stromführenden Aussenleiter (hier schwarz). Eine der Messspitzen bleibt bis zum Ende der Messung in dieser Klemme. Passen die Messspitzen nicht in die Steckklemmen, kann man auch einen abisolierten Kupferdraht zur Hilfe nehmen.

Ausmessen eines Schalter (Wechselschalter)

Der Wechselschalter wechselt, wie der Name schon sagt, von einem Kontakt zum andern. Dabei rastet der Kontakt bei jedem Schaltvorgang wie bei einem Kugelschreiber ein, ist einmal gedrückt, bleibt der Kontakt bis zum nächsten Drücken verbunden. Dabei wird der Kontakt gewechselt, der schwarze Kontakt verbindet sich nach dem ersten Schaltvorgang mit dem ersten orangen Kontakt und nach dem Zweiten Schaltvorgang mit dem zweiten, das wiederholt sich immer wieder. Nie werden beide orangen Kontakte zusammen geschaltet.

 

Schalter oder Taster 011

Hier bei diesem Beispiel haben wir die erste Schaltung. Hier wird der schwarze Kontakt mit dem oberen Orangen Kontakt verbunden. Die Durchgangsprüfung schlägt hier fehl.

 

Schalter oder Taster 012

Bei einer weiteren Schaltung haben wir eine positive Durchgangsprüfung, der schwarze Kontakt ist mit dem unteren orangen Kontakt verbunden. Um dies 100% zu kontrollieren, kann man die Messspitze in den oberen orangen Kontakt stecken und noch ein mal einen Schaltvorgang durchführen, nun sollte auch hier das Messgerät einen Durchgang feststellen.

 

Ausmessen eines Taster (Arbeits und Ruhekontakt)

Anders als der Schalter, rastet der Taster bei einem Schaltvorgang nicht ein. Drückt man den Knopf ist der schwarze Kontakt hier mit dem unteren orangen Kontakt genau so lange verbunden, wie man den Knopf gedrückt hält, impulsartig wie z.B bei einer Tastatur. Das ist der sogenannte Arbeitskontakt. Daher ist diese Klemme auch oft mit einem A beschriftet. Der andere Kontakt ist der Ruhekontakt R. Misst man hier mit dem Durchgangsprüfer zwischen schwarz und der oberen orangen Klemme, hat man immer Durchgang, bis der Knopf gedrückt wird, dann wird der Kontakt zwischen diesem beiden Klemmen unterbrochen. Und auch hier nur so lange, wie der Knopf gedrückt wird. Diese Schaltung wird oft zum unterbrechen eines Stromkreises benutzt.

 

Schalter oder Taster 013

Hier haben wir nun kein Durchgang da der Knopf nicht gedrückt wird.

 

Schalter oder Taster 014

Hier ist der Knopf gerade in diesem Moment gedrückt, nur so ist Durchgang zu messen.

 

Wenn man sich das grün eingezeichnete Schema bei beiden Schaltertypen eingeprägt hat, ist das erkennen beim ausmessen sehr einfach. Es gibt auch Schalter und Taster mit nur zwei Kontakten, hier ist es wesentlich einfacher den Typ einzuordnen. Es ist sogar möglich einen Schalter bzw. Taster an dem Schaltgeräusch zu erkennen. Beim Taster ist es meistens leichter den Knopf zu drücken und es entsteht bei jedem Drücken das selbe Geräusch (tik-tik-tik-tik-tik-tik). Beim Schalter hingegen ist beim rasch nacheinander schalten ein kleinen unterschied zu erkennen (tik-tak-tik-tak-tik-tak usw).

Alle Angaben ohne Gewähr. Wer ohne spezielle Ausbildung an Starkstrom arbeitet, begibt sich in Lebensgefahr!

8 comments

  1. Danke , ist sehr hilfreich für meine Hausaufgaben in Physik.
    Und es giebt schlaue Infos 🙂

  2. Hatte gerade mit meiner Frau, die Diskussion!
    Was ist ein Schalter und was ist ein Taster?
    Bei uns im Flur sind Tastenschalter verbaut!

    Eurer Beitrag hat mir geholfen, meiner Frau zu erklären wo der Unterschied liegt!

    Danke

    Gruss
    Tom

  3. Mache eine ausbildung zum elektriker und diese erklärung hat mir weitergeholfen danke

  4. Mein Problem,

    defekte Wechselschaltung, 2 Schalter eine Leuchte,
    Anlage lässt sich nur von einem Schalter betätigen, Lampe an, aus.Beide Kontrolllampen leuchten.
    Habe die Schalter ausgebaut und auf Durchgang,mit Multimeter, geprüft. sind ok, Piepton.
    Wäre für ein Tipp dankbar.

    mfg. jürgen

  5. Hallo Jürgen

    Also wenn die Schalter ok sind, dann musst du weiter zum nächst möglichen Problem.

    Ich würde in diesem Fall mal die Korrespondierenden Drähte prüfen. Diese sind unter dem Thema Wechselschaltung erklärt.

    Stutzig machen mich ein bisschen die Kontrollampen, wie sind denn die angeschlossen?

    • Hans jürgen Lemann

      Hallo Matthias, danke für deine Antwort.

      Die Kontrolllampen sind real Glimmer und befinden sich auf der Schaltbrücke.

      Vielleicht erkennst du einen Zusammenhang und der Fehler wurde vom Elektriker versehendlich eingebaut.

      Der Gasherd wurde ausgetauscht gegen eine 4 Kochfelder Neff kochplatte, 6,3 KW. Unser Haus hat ein 220 v Anschluß. Es wurde ein 4 x3 Kabel verlegt,abgesichert mit 25A zur Abzweigdose, die Kochstelle wurde Litze 2,5 x3 , ca. 2 m lang, angeschlossen.
      Danach tratt der Fehler an der Wechselschaltung auf, wurde erst std. später bemerkt.
      Hab den Profi informiert, dieser meint der Neuanschluß hat mit dem Problem der W-Schaltung nichts zu tun. Hast du einen Tip.

    • Hm, eigentlich sollte es wirklich nichts mit dem Kochherdanschluss zu tun haben. Aber sag niemals nie.

      Mir kommt hier gerade nichts in den Sinn, sorry.

  6. Hallo Matthias

    Was ist eigentlich der Unterschied zwischen einem Leiter und einer Leitung??

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.