Unterputz Steckdose T13

Die Unterputz Steckdose Typ 13 wird hauptsächlich in der Schweiz verwendet. Die Steckdose ist ausgelegt für 230 Volt bei 13 Ampere. Für den Betrieb mit 10/13 Ampere ist eine Drahtdicke von 1,5mm² vorgeschrieben Eine vergleichbare Steckdose in Deutschland oder Österreich ist die Schuko Steckdose.

Da es eine Unterputz (UP) Steckdose ist, wird sie praktisch bündig Wand eingebaut. Die Unterputzmontage erweist sich als optisch schönste Variante, ist aber auch am aufwändigsten zu realisieren. Zur Unterputzmontage ist es je nach Wandtyp nötig eine Leitung in der Wand zu verlegen und schlussendlich auch die für die Steckdose nötige Hohlwanddose oder Unterputzdose zu versenken.

Danach wird die Wand verputzt und von der Leitung ist nichts mehr zu sehen. Die Hohlwand oder Unterputzdose bietet nun den nötigen Platz zur Montage der Steckdose.

 

UP Steckdose T13

Das ist die Steckdose mit den drei Anschlüssen für einzelne Drähte oder Kabel.

 

UP Steckdose T13 Abdeckung

Das ist die Abdeckung die nach dem Anschluss der Steckdose montiert wird. So sieht die Steckdose am Schluss aus.

 

Unterputz Montage Backsteinwand

Hier zu sehen ist ein Foto einer Rohinstallation. Hier wurden Rohre und Unterputzdosen in eine Backsteinwand eingespitzt oder eingestämmt.

 

Hohlwanddose im Gips 1

Bei einer Hohlwand werden die Rohre in der Wand verlegt. Einzig die Hohlwanddosen sind sichtbar.

Alle Angaben ohne Gewähr. Wer ohne spezielle Ausbildung an Starkstrom arbeitet, begibt sich in Lebensgefahr!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.