CEE Stecker und Kupplung anschliessen

Das Anschliessen und verdrahten eines CEE 16 oder 32 Ampere Stecker (Kupplung, Steckdose)


CEE Stecker, Kupplungen
und Steckdosen, werden heute IEC 60309 genannt und bezeichnen somit den internationalen Standard für Stecker, Kupplungen und Steckdosen für die Industrielle Anwendung.

Jeder dieser Stecker ist so gebaut, dass nur Stecker und Steckdosen mit der selben maximal zugelassenen Betriebsstromstärke verbunden werden können. Dies ist durch die verschiedenen Baugrössen möglich. Ein 32A Stecker ist z.B. grösser als der 16A. Es sind Stecker, Kupplungen und Steckdosen für 16A, 32A, 63A und 125A erhältlich.

Die zulässige Betriebstemperatur beträgt -25 bis +40°C. Auf jedem CEE Stecker ist die Position des Schutzleiters angegeben. Da der Stecker rund ist, ist diese Position in Form einer Stundenskala, wie wir sie auf der Uhr kennen, angegeben. Steht zum Beispiel 6h, so befindet sich der Schutzleiterstift da wo sich die 6 auf der Uhr befindet (unten).

Anschliessen eines CEE Stecker

Am nun folgenden Beispiel werden wir einen CEE 16 Ampere Stecker und eine CEE 16 Ampere Kupplung an ein PUR-PUR (Polyurethan-Polyurethan) Kabel anschliessen, also ein ganz gewöhnliches Verlängerungskabel. Durch das Material Polyurethan wird das Kabel auch grösserer Beanspruchung standhalten.

 

CEE 16 Stecker anschliessen 001

Viel Material ist nicht nötig um das Verlängerungskabel zu machen. Sehr wichtig ist die richtige Wahl des Kabels, je nach Verwendung ist die Stärke des Mantels zu wählen. Für starke Beanspruchung ist z.B. der Polyurethan (H05 QQ-F) Mantel empfehlenswert. Kommen Säuren Laugen oder andere Flüssigkeiten in Berührung mit dem Mantel, ist ein anderes Kabel zu wählen (Siehe auch Kabelarten). Als Leiterquerschnitt ist je nach länge des Kabels mindestens 2,5mm². Um sicher zu sein, lieber einen Elektriker fragen, oder sich in den Installationsvorschriften des eigenen Landes schlau machen. Die Leiter müssen Flexibel sein, da das Kabel ortsveränderlich ist (starre Leiter können bei stetiger Bewegung brechen. Das einzige was jetzt noch fehlt sind die Aderendhülsen in der richtigen Grösse (Querschnitt).

 

CEE 16 Stecker anschliessen 002

Um die Aderendhülsen zu Pressen, ist noch die Aderendhülsenpresszange nötig. Auch hier gibt es viele verschiedene Ausführungen, man kommt eigentlich mit jeder ans Ziel, ausser den ganz billigen (Finger weg). Die abgebildete Presszange kann 0.5 – 16mm² Pressen, der Pressvorgang ist automatisch, somit kann man nicht zuviel oder zuwenig Pressen. Die Hülse wird im Prinzip von allen vier Seiten gepresst und bekommt somit eine Klemmenfreundliche Form.

 

CEE 16 Stecker anschliessen 004

CEE 16 Stecker anschliessen 006

CEE Kupplungen gibt es viele verschiedene, sie unterscheiden sich durch Gehäuse, Zugentlastung, Dichtung, Klemmen. Auch hier ist meist das billige Model nicht zu empfehlen, da schon beim Anschliessen z.B. schrauben brechen oder Dichtungen nicht dicht sind (Achten Sie auf das CE Prüfsiegel). Das abgebildete Model ist sehr robust und hat eine Schraubdichtung (Schnellverschluss), sehr empfehlenswert.

 

CEE 16 Stecker anschliessen 007

Nun beginnen wir mit dem Anschliessen der CEE Kupplung. Das Gehäuse wird zuerst geöffnet. Es empfiehlt sich aus Sicherheitsgründen zuerst die Kupplung anzuschliessen. Würde man den Stecker zuerst anschliessen, besteht die Gefahr, dass jemand den Stecker einsteckt, wenn die Kupplung noch nicht montiert ist.

 

CEE 16 Stecker anschliessen 009

Als erstes kommt das Gehäuse über das Kabel, vergisst man diesen Schritt, kann man das ganze  am Schluss nochmal machen :-).

 

CEE 16 Stecker anschliessen 010.1

Nun muss das Kabel abgemantelt werden, es ist nun herauszufinden wieviel Mantel man abmanteln darf. Hier ist zu beachten, dass das Kabel maximal bis zu der Zugentlastung abgemantelt werden darf. Die Zugentlastung hält das Kabel im Stecker Fest und wird meistens mit zwei Schrauben angezogen (Achtung, nicht zu fest anziehen!) in diesem Fall hier ist die Dichtung die Zugentlastung. Diese befindet sich am Ende der Kupplung und kann am Schluss durch Drehen angezogen werden.

Je mehr man abmanteln kann, um so einfacher geht die Verdrahtung der Kupplung. Hält man jetzt wie auf der Abbildung das Gehäuse und den Kopf aneinander, ist die ungefähre Länge des abzumantelnden Kabels ersichtlich (grün gefärbte Distanz).

 

CEE 16 Stecker anschliessen 013

Nun ist das Kabel sorgfältig abzumanteln. Bitte die Isolation der Drähte nicht verletzen!

 

CEE 16 Stecker anschliessen 014

CEE 16 Stecker anschliessen 015

Danach die Drähte abisolieren und mit den Aderendhülsen versehen.

 

CEE 16 Stecker anschliessen 016

Sind die Aderendhülsen gepresst, sieht es dann so aus. Nun ist das Kabel bereit angeschlossen zu werden.

Der Schutzleiter sollte unbedingt etwas länger als die restlichen Leiter gehalten werden. Würde das Kabel aus dem Stecker gerissen, kommt der Schutzleiter als letztes dran und kann somit Unfälle verhindern.

Bei manchen Steckern, wie hier, ist der PE Anschluss bereits so angeordnet, dass der Schutzleiter als letztes herausgerissen wird, auch wenn die Leiter alle gleichlang abgeschnitten wurden.

 

CEE 16 Stecker anschliessen 008

Die fünf Klemmen der Kupplung sind alle gekennzeichnet, somit ist klar welcher Leiter wo angeschlossen werden muss. Mehr zu den Leiterbezeichnungen

 

CEE 16 Stecker anschliessen 017

Nun kann man beginnen die Drähte anzuschliessen, die Schraubklemmen gut festziehen. Hier ist Kraft gefragt und noch wichtiger, der richtige Schraubenzieher. Auch sollte auf keinen Fall die Isolation der Aderendhülse oder des Drahtes unterklemmt werden!  Schutzleiter zuerst…

 

CEE 16 Stecker anschliessen 018

… danach den Neutralleiter

 

CEE 16 Stecker anschliessen 019

…dann den ersten Außenleiter L1

 

CEE 16 Stecker anschliessen 020

Außenleiter L2

 

CEE 16 Stecker anschliessen 021

Außenleiter L3, danach nochmal alle(!) Drähte mit einem festen Ruck, auf deren Halt kontrollieren. Dann nochmal alle schrauben nachziehen.

 

CEE 16 Stecker anschliessen 022

Nun kann das Gehäuse wieder festgemacht werden.

 

CEE 16 Stecker anschliessen 023

CEE 16 Stecker anschliessen 025

Hier sollten jetzt keine Drähte zu sehen sein, da sonst Zugentlastung und Dichtung nichts nützen. Zum Schluss noch die Zugentlastung/ Dichtung fest ziehen. Ist das Kabel auch mit grösserem Kraftaufwand nicht mehr aus der Kupplung zu ziehen, ist die Zugentlastung fest genug angezogen. Hierbei ist aber zu beachten, dass das Kabel nicht zu stark gequetscht wird.

 

CEE 16 Stecker anschliessen 027

Somit ist das Kabel fertig.

 

Zu guter Letzt habe ich noch ein Video hinzugefügt. Viel spaß!

Alle Angaben ohne Gewähr. Wer ohne spezielle Ausbildung an Starkstrom arbeitet, begibt sich in Lebensgefahr!

22 comments

  1. Hallo: bei dem Bild der web-seite (webseite mit diesem bild ) steht im Text CEE 16 Stecker anschließen 021…

    Ich habe mir danach die Kabelsortierung eingegrichtet und mußte
    anschließend erkennen, daß dieses Bild die Rückseite einer Kupplung
    wiedergibt – oder irre ich ? Jedenfalls komme ich jetzt zurecht.
    Danke!

  2. Hallo

    Egal ob du Stecker oder Kupplung anschließt, du musst dich nicht an den Bildern orientieren, sondern an den Klemmenbezeichnungen!

  3. Das ist sehr verständlich erklärt.
    Hab ein Kraftstromverlängerungskabel, wollte die Kupplung wechseln, aber das Kabel ist nur 4-adrig, blau, schwarz, braun,gelb/grün, wie soll ich verfahren?

    • wenn das Kabel nur für einen Motor verwendet wird, ist das ok, belege L1,L2,L3 und den PE, N bleibt leer

    • Kleiner Nachtrag zu Norberts absolut korrekter Aussage.

      Dies gilt aber nur bei Dreiecksschaltungen, bei Stern-Dreieck-Schaltungen muss natürlich auch der neutrale (N) aufgelegt werden.

    • Hallo, dass was Norbert da schreibt ist nicht nur falsch sondern auch unzulässig. Vierrädrige Leitungen dürfen nur an 4-adrigen Steckern angeschlossen werden. Ansonsten entsteht der Eindruck, dass es sich um eine vollbeschaltete Leitung handelt.

  4. tja sieht gut aus,
    aber wie sieht das bild bei einem 63a stecker mit mittel kontakt (einschaltkontakt) aus
    eine verschaltung finde ich im netz nicht
    grüsse aus mg

  5. sehr gut dargestellt. Danke

  6. Hallo,
    vielen Dank für die detailierte Anleitung. Ich habe dennoch eine Frage dazu, denn ich möchte ein altes Gerät mit einem neuen Kabel und CCE Stecker versehen. Nun stehe ich jedoch vor dem Problem, wie ich das neue Kabel (samt Stecker) mit den alten Leitungen verbinde. Denn die alten Kabel sind nicht farblich gekennzeichnet sondern nur mit den Buchstaben „W“, „X“ und „Z“ versehen.

    Kann mir jemand sagen welche Farben ich diesen Buchstaben am Besten zuordnen kann?

  7. Hallo,
    ich muss meine Frage zuvor gestellte Frage noch etwas konkretisieren. Inzwischen habe ich mir die Kabel und die Kennzeichnung noch mal genauer angesehen.

    Ein Außenleiter (schwarz) ist mit „V“ gekennzeichnet und mit einem zweiten Kabel (braun)“X“ verbunden
    Ein Außenleiter (schwarz) ist mit „Y“ gekennzeichnet und mit einem zweiten Kabel (beige) „W“ verbunden
    Ein Außenleiter (braun) ist mit „U“ gekennzeichnet und mit einem zweiten Kabel (beige) „Z“ verbunden

    Ich habe also zwei braune Kabel, zwei Schwarze Kabel und zwei beige Kabel. Dazu noch die Buchstaben U,V, W, X, Y und Z.

    Unter dem beigefügten Link (http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/img2924nqkoa3dhil.jpg) sind die Kabel zu sehen.

    Kann mir jemand sagen wo ich mein braunes, schwarzes und graues Kabel anschließe? Oder ist das am Ende egal?

    Vielen Dank für einen kurzen Hinweis!

  8. Hallo Matthias

    Da fehlen wirklich ein paar Informationen um hier weiter helfen zu können.

    Was ist das für eine Maschine, ist das da ein Schalter wo die Drähte angeschlossen sind?

    Wo gehen all diese Kabel hin?

    UVW und XYZ bezeichnen die Wicklungen auf einem Motor.

    Mache bitte den Unterschied zwischen Kabel und Draht, ist wichtig.

    • Hallo und vielen Dank für die schnelle Antwort. Bei der Maschine handelt es sich um eine Bandsäge.
      Und ja, die Drähte kommen alle am Schalter zusammen (Einfach nur ein an/aus-Schalter).
      Die Drähte führen in die Maschine, da war ich nicht dran, das ist alles so original verdrahtet.
      Ich habe nur ein neues Kabel für den Anschluß an die Steckdose hinzugefügt (habe die Bandsäge ohne Stromkabel übernommen).

      Nun möchte ich das Kabel mit all seinen Drähten anschließen, weiß aber nicht genau mit welchen Drähten ich sie verbinden muss. Ich will vermeiden, das der Motor Kaputt geht oder in die falsche Richtung dreht.

  9. Ich nehme an, das alte Kabel hatte nur 4 Drähte, einen Schutzleiter (gelb/grün) und drei Aussenleiter?

    Wenn das der Fall ist, brauchst du den blauen Neutralleiter nicht, also einfach isolieren.

    Die restlichen drei Drähte kannst du anschliessen, aber nun kann die Drehrichtung falsch sein.

    Dieses Problem kannst du beheben, wenn du herausfindest wie de Motor zu Anfang angeschlossen war. Du musst auch die Drehrichtung der Steckdose beachten.

  10. Vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich weiß leider nicht wie viele Drähte das Kabel ursprünglich hatte. Ich habe die Säge erst in die Finger bekommen als das Kabel schon fehlte.

    Ich werde die Drei Drähte also einfach irgend wie verbinden und wann werde ich ja sehen, was passiert. Ich hoffe nur, der Moto geht nicht kaputt, wenn die Drehrichtung falsch ist.

    Nochmals vielen Dank und viele Grüße
    Matthias

  11. Hallo,
    ich muss doch nochmal nachfragen. Welchen Unterschied gibt es denn bei dem Anschluss einer Dreiecksschaltung und beim Anschluss einer Sternenschaltung. Wie müsste ich die Drähte bei den beiden unterschiedlichen Varianten verbinden?

    Viele Grüße
    Matthias

  12. ..was denn? Da ist kein Link oder Anhang zu sehen.
    Kannst Du es bitte nochmal versuchen?

    Vielen Dank und viele Grüße
    Matthias

  13. …super, vielen Dank! Jetzt surrt meine Säge wieder. Unter dem Link könnte ich ein Schaubild finden, das meine Frage genau beantwortet hat. Herzlichen Dank für die Unterstützung!

  14. Hallo zusammen.

    Ist es richtig dass bei einer Elektroinstallation zwingend eigentlich „nur“ der Kabelquerschnitt den Absicherungs Ampère entsprechen muss ? (das heisst : wenn ich 32A und 6mm2 habe, kann ich daran sowohl 32 A wie auch 16 A Steckdosen anschliessen, ja sogar beide am gleichen Kabelstrang ?). Dies bei 3 Phasig 400 V

    Es gibt ja auch so Kombisteckdosen, CE 16 (dreiphasig) mit einer T 16 (einphasig) drauf, kann ich also demnach auch problemlos 230 V von einer 400 V Verteilerdose abzweigen, oder muss bei einer Installation zwingend 230 V und 400 V separat im Elektrotableau angeschlossen, bzw. abgesichert sein ?

    Ich möchte meine Werkstatt so viel wie möglich schon vorbereiten, damit der Elektriker wenn er dann aus den Ferien zurückkommt „nur“ noch Alles anschliessen kann….

    Herzlichen Dank für Eure Antwort und einen guten Rutsch ins Neue Jahr ! 🙂

  15. Hallo habe die Anleitung bei Elektricks zum Anschliesen von CEE Stecker und Kupplung 16 A (Verlängerungskabel ) angesehen , mit der Belegung :PE = Grün- Gelb , N = Blau , L1 = Braun , L2 = Schwarz , L3 = Grau . Habe bei Bauhaus 16 A Verlängerungskabel gekauft mit folgender Belegung ,PE =Gelb – Grün , N = Blau , L1 = Grau , L2 = Schwarz , L3 = Braun . Bei meinen vielen Verlängerungskabel ist immer Braun auf L3 . Was ist Richtig ? Habe Plasmaschneider gekauft mit nur 4 Kabel wie Stecker anschliesen .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.