Ausschaltung anschliessen und verdrahten

AUS-Schaltung, Schema 0 (Lampenschaltung mit einem Schalter)


Die Ausschaltung wird sehr häufig angewendet und ist einfach. Es wird ein oder mehrere Verbraucher mit einem Schalter geschaltet. Zum Beispiel in einem Abstellraum, wo eine Lampe mit einem Schalter geschalten wird.

An unserer Beispielwand wollen wir eine solche Elektroinstallation nachbauen und detailliert beschreiben. Ebenso werden alle relevanten Schemen und Pläne zu der Ausschaltung gezeigt.

Natürlich handelt es sich bei diesem Beispiel nicht um eine Realitätsnahe Installation. Die Wege zwischen Verteilerdose und Lampe bzw. Schalter sind zu kurz und es werden UP und AP Elemente verwendet.

Es geht rein um die Funktion und diese ist auf diesem Weg einfacher zu verstehen.

 

Elektroschaltplan Ausschaltung (Bild klicken um Animation zu sehen)

ausschaltung stromlaufplan 1
mehr Informationen zu Elektroschaltplänen

Hier die Darstellung im Elektroschaltplan auch Stromlaufplan genannt. Dieses Schema scheint bei dieser einfachen Schaltung überflüssig zu sein, bei einer Komplexeren Schaltung ist so ein Elektroschaltplan zwingend nötig.

  1. Lampe
  2. Ausschalter
  3. Abgangsklemmen der Unterverteilung

 

Installationsplan Ausschaltung

ausschaltung Installationsplan 1
mehr Informationen zu Installationsplänen

Diese Zeichnung zeigt nun den Installationsplan. An unserer Beispielwand werden wir nun eine solche Installation montieren.

  1. Lampe
  2. Abzweigstelle
  3. Ausschalter
  4. Unterverteilung

 

Allpoliger Lageplan Ausschaltung

ausschaltung allpoliger lageplan
mehr Informationen zu Elektroschaltplänen

Mit diesem allpoligen Lageplan ist die ganze Verdrahtung ersichtlich.

  1. Lampe
  2. Ausschalter
  3. Abgangsklemmen Unterverteilung
  4. Abzweigstelle
  5. Rohrleitung
Anschluss und Verdrahtung der Ausschaltung

lichtschalter ausschaltung anschliessen 001.1

Kommen wir zum praktischen Teil. Die Installation an der Beispielwand entspricht ungefähr dem oben gezeigten Installationsplan. Bei der Verkabelung hilft der Allpolige Lageplan.

  1. Lampenstelle
  2. Abzweigstelle
  3. Schalterdose

 

lichtschalter ausschaltung anschliessen 002

Als erstes wird das Zuleitungskabel gezogen. Dieses kommt direkt von der Unterverteilung und hat die Drähte Leiter, Neutralleiter und Schutzleiter. Bitte die Abgangsklemmen zuerst auf Stromfreiheit prüfen! Der Strom kann natürlich auch von einem anderen Ort bezogen werden (Lichtverteildose, Steckdose usw.)

 

lichtschalter ausschaltung anschliessen 003

Weiter mit der Lampenstelle. Die Lampe bekommt den Schutzleiter (PE), den Neutralleiter (N) und den rosa Lampendraht, welche auf die Abzweigstelle gezogen werden.

 

lichtschalter ausschaltung anschliessen 004

Zu guter letzt noch den Schalter mit der Leiter (L) und dem rosa Lampendraht ebenfalls auf die Abzweigstelle. Es ist auch möglich, den Lampendraht direkt durch die Abzweigstelle zu ziehen, damit spart man sich das Klemmen.

 

lichtschalter ausschaltung anschliessen 008

lichtschalter ausschaltung anschliessen 007

Jetzt kann man damit anfangen die Abzweigstelle zu verdrahten. Die Drähte mit der gleichen Farbe, kommen auf die gleiche Klemme (Farbe auf Farbe).

 

lichtschalter ausschaltung anschliessen 010

lichtschalter ausschaltung anschliessen 015

Als nächstes wird der Schalter angeschlossen. Hierbei ist es egal ob man einen Ausschalter oder einen Wechselschalter nimmt. Der Ausschalter hat blos zwei Kontakte und es ist egal wo welcher Draht angeschlossen ist. Beim Wechselschalter hat es drei Kontakte, zwei davon sollten die gleiche Farbe haben. Angeschlossen wird es wie auf dem Foto. Auf dem allpoligen Lageplan und dem Elektroschaltplan sind die Klemmenfarben des Schalter ebenfalls eingezeichnet.

 

lichtschalter ausschaltung anschliessen 016

lichtschalter ausschaltung anschliessen 019

Zu letzt wird noch die Lampe angeschlossen. Falls die Lampe einen Schutzleiteranschluss hat (z.B. bei metallischem Gehäuse) diesen unbedingt anschliessen. Ansonsten wie auf dem Foto mit eine Klemme isolieren und in den Lampendübel drücken. Diese Lampe besteht nur aus Kunststoff und hat keinen Schutzleiteranschluss, daher ist eine Schutzerdung nicht nötig.

Elektromaterial, dass du bei dieser Installation brauchen könntest:

Alle Angaben ohne Gewähr. Wer ohne spezielle Ausbildung an Starkstrom arbeitet, begibt sich in Lebensgefahr!

6 comments

  1. endlich mal eine gute Anleitung

  2. Ein gute Anleitung – bis auf die Verdrahtung der Dose, Zitat: Jetzt kann man damit anfangen die Abzweigstelle zu verdrahten. Die Drähte mit der gleichen Farbe, kommen auf die gleiche Klemme (Farbe auf Farbe).

    Viel Spaß – Gelb/Grün auf Gelb/Grün – Blau auf Blau – Braun auf Braun – …. wo kommt jetzt der Schalter dazwischen? Egal, wird schon stimmen.

    Es flogen die Funken und es knallte immens – alles ohne Schalter.

    Gut am Anfang und gut am Ende erklärt, aber die Dose, da fehlt’s echt!

    Auch wenn’s vom Webmaster gelöscht wird…, gute Erklärungen werden anders geschrieben…

  3. Hallo Conny

    Ich verstehe dein Problem jetzt nicht ganz?

    Der Ausschalter hat die Farben braun und rosa. Ok wenn du nun braun (Aussenleiter) und rosa (Lampendraht) in der Dose Farbe auf Farbe verdrahtest, müsste es klappen.

  4. Würde ich so auch bestätigen. Farbe auf Farbe und passt.

  5. Die Verdrahtung ist richtig !

  6. Guten Tag,

    ich habe folgendes Problem und konnte noch keine Lösung finden und bitte um Ihre Hilfe.

    ich habe einen Holzvergaser-Brennofen von der Firma “ Buderus“ mit Steueranlage wobei die
    Ölheizung in die Steueranlage eingebunden ist.
    Früher hatte ich getrennt Brennofen und Ölheizung, sodass ich die Ölheizung mit einem Zeituhrenschalter von der Wohnung aus steuern konnte.
    Jetzt ist die Steueranlage nicht mehr mit einer Zeitschaltuhr regelbar, nachdem die Steuerung vom Holzvergaser wenn dieser in Betrieb ist keinen Strom fliesen lässt. Währe im Grunde auch kein Problem wenn
    wir zu Hause sind können wir diesen mit einem Ein/Ausschalter regeln.
    Wenn wir nicht zu Hause sind haben wir zwei Möglichkeiten:
    a.) wir lassen die Ölheizung laufen – sie regelt zwar die Temperatur im Ofen und läuft Tag und Nacht
    oder
    b.) wir benützen eine Zeitschaltuhr die nur solange läuft bis die Temperatur Ölofen erreicht ist, dann wird
    der Strom von der Steuerung abgeschaltet, sodass die Zeituhr nicht mehr in Betrieb ist – bleibt stehen bis
    wieder die Anforderung von der Steueranlage heizen kommt und die Zeituhr geht weiter. Es kommt zur
    Zeitverzögerung bzw. es kommt zu einem Dauerbetrieb.

    In den Zeiten, wie wir es jetzt haben, ist eine Kontrollierte Steuerung per Hand bei Ölheizung vom Vorteil, da nicht unnötig Energie verschwendet wird.

    Mein Wunsch wäre, wenn ich aus einer Steckdose, die immer Strom führt, meine Funk-Steckdose RTS Ein/Aus von der Somfy (lässt sich über den Computer – W-Lan steuern) verwenden könnte.
    Die mit einem Stecker von meiner Somfy Dose zu einem Ein/Ausschalter führt.
    Der Ein und Ausschalter muss nur den Kontakt für die Leitung Heizung herstellen, denn der Schalter ist nur mit dem Phasen-Kabel (braun) unterbrochen, denn dies ist ein eigener Stromkreis !!!
    Das heißt: ich habe zwei Stromkreise in diesem Schalter – einen von der Somfy Funk-Steckdose und einen
    Heizung -Stromkreis der mit der Heiz-Steuerung.
    Haben Sie bitte ein Lösung bzw. gibt es einen solchen Schalter?

    Für die Hilfestellung bedanke ich mich schon im Voraus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.